Summer Sale 2024: Feiere 20 Jahre Home of Malts mit Mega Angeboten! Hier klicken und sparen!

Allt-à-Bhainne

Übersetzung: Milchbach                
Region: Speyside


Der scheue Star, den keiner kennt.

Der Name Allt-a-Bhainne (oder auch „Allt-á-Bhainne“, „Allt-à-Bhainne“, „Allt-a’-Bhainne“, „Allt-A-Bhainne“...) wird wohl nur eingefleischtesten Whiskyfreunden etwas sagen. Dabei gehört die Destillerie mit rund 4 Millionen Liter Produktionsvolumen zu den ganz großen in Schottland. Sie liegt mitten im malerischen Herzstück der Whiskywelt, dem Speyside-Gebiet. Und ihr Whisky ist Bestandteil weltweit erfolgreicher Top-Blends wie Chivas Regal oder 100 Pipers. Womit wir beim zentralen Punkt wären: Es gibt keine offizielle Abfüllung eines Allt-a-Bhainne Single Malts. 
Der hier produzierte Whisky versteckt sich fast ausschließlich in den Blends des Eigentümers Chivas Brothers Ltd. Oder er tarnt sich mit dem Namen „Deerstalker“, einem Malt, der vom unabhängigen Glasgower Bottler Aberko herausgebracht wird. Warum eigentlich?


Ein bisschen Geschichte

Allt-a-Bhainne ist eine noch junge Destiilerie und ihre Geschichte daher recht schnell erzählt. Die Brennerei wurde 1975 durch Chivas Brothers Ltd., damals ein Tochterunternehmen des kanadischen Getränkeriesen Seagram, gegründet. 
1989 wurde die Anzahl der Brennblasen von zwei auf vier verdoppelt. 
2001 ging Seagram, und damit auch Chivas Brothers und Allt-a-Bainne, an  
Pernod Ricrad. Die legten die Destillerie im Oktober 2002 still. 
Im Mai 2005 wurde die Produktion wieder aufgenommen. Die Malts von Allt-a-Bhainne werden fast ausschließlich für die Blends aus dem Hause Chivas verwendet.

 
Was habe ich da eigentlich im Glas?

Die wenigen Single Malt Abfüllungen unabhängiger Bottler haben in der Regel einen sehr weichen, mittelschweren Körper mit schönen fruchtigen Noten und deutlicher malziger Süße. Eigentlich einer für ein großes Publikum.


3 Gründe, Allt-a-Bhainne zu lieben

1) Weil der Malt es verdient hat.
2) Weil „Milchbach“ ein so sympathischer Name für eine Destillerie ist.
3) Weil nicht nur die Alten guten Whisky machen können.
 

Der eine Dram für die einsame Insel

Der unabhängige Abfüller Signatory bringt immer wieder mal interessante Einzelfassabfüllungen mit einer sehr erfreulichen Kombination heraus: hohes Alter - geringer Preis! Probieren.
 

Zahlen & Fakten

Adresse: Glenrinnes, Banffshire AB55 4DB
Gegründet: 1975 von Chivas Brothers Ltd.
Status: aktiv
Besitzer: Chivas Brothers (Pernod Ricard)
Kapazität: ca. 4.000.000 Liter
2 wash stills 
2 spirit stills
Wasser: Scurran und Rowantree Burns
Visitor Centre: -
Telefon: +44 (0)1340 783200
Website: -

Übersetzung: Milchbach                 Region: Speyside Der scheue Star, den keiner kennt. Der Name Allt-a-Bhainne (oder auch „Allt-á-Bhainne“, „Allt-à-Bhainne“, „Allt-a’-Bhainne“,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Allt-à-Bhainne

Übersetzung: Milchbach                
Region: Speyside


Der scheue Star, den keiner kennt.

Der Name Allt-a-Bhainne (oder auch „Allt-á-Bhainne“, „Allt-à-Bhainne“, „Allt-a’-Bhainne“, „Allt-A-Bhainne“...) wird wohl nur eingefleischtesten Whiskyfreunden etwas sagen. Dabei gehört die Destillerie mit rund 4 Millionen Liter Produktionsvolumen zu den ganz großen in Schottland. Sie liegt mitten im malerischen Herzstück der Whiskywelt, dem Speyside-Gebiet. Und ihr Whisky ist Bestandteil weltweit erfolgreicher Top-Blends wie Chivas Regal oder 100 Pipers. Womit wir beim zentralen Punkt wären: Es gibt keine offizielle Abfüllung eines Allt-a-Bhainne Single Malts. 
Der hier produzierte Whisky versteckt sich fast ausschließlich in den Blends des Eigentümers Chivas Brothers Ltd. Oder er tarnt sich mit dem Namen „Deerstalker“, einem Malt, der vom unabhängigen Glasgower Bottler Aberko herausgebracht wird. Warum eigentlich?


Ein bisschen Geschichte

Allt-a-Bhainne ist eine noch junge Destiilerie und ihre Geschichte daher recht schnell erzählt. Die Brennerei wurde 1975 durch Chivas Brothers Ltd., damals ein Tochterunternehmen des kanadischen Getränkeriesen Seagram, gegründet. 
1989 wurde die Anzahl der Brennblasen von zwei auf vier verdoppelt. 
2001 ging Seagram, und damit auch Chivas Brothers und Allt-a-Bainne, an  
Pernod Ricrad. Die legten die Destillerie im Oktober 2002 still. 
Im Mai 2005 wurde die Produktion wieder aufgenommen. Die Malts von Allt-a-Bhainne werden fast ausschließlich für die Blends aus dem Hause Chivas verwendet.

 
Was habe ich da eigentlich im Glas?

Die wenigen Single Malt Abfüllungen unabhängiger Bottler haben in der Regel einen sehr weichen, mittelschweren Körper mit schönen fruchtigen Noten und deutlicher malziger Süße. Eigentlich einer für ein großes Publikum.


3 Gründe, Allt-a-Bhainne zu lieben

1) Weil der Malt es verdient hat.
2) Weil „Milchbach“ ein so sympathischer Name für eine Destillerie ist.
3) Weil nicht nur die Alten guten Whisky machen können.
 

Der eine Dram für die einsame Insel

Der unabhängige Abfüller Signatory bringt immer wieder mal interessante Einzelfassabfüllungen mit einer sehr erfreulichen Kombination heraus: hohes Alter - geringer Preis! Probieren.
 

Zahlen & Fakten

Adresse: Glenrinnes, Banffshire AB55 4DB
Gegründet: 1975 von Chivas Brothers Ltd.
Status: aktiv
Besitzer: Chivas Brothers (Pernod Ricard)
Kapazität: ca. 4.000.000 Liter
2 wash stills 
2 spirit stills
Wasser: Scurran und Rowantree Burns
Visitor Centre: -
Telefon: +44 (0)1340 783200
Website: -

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen