window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-43850283-1', 'auto'); ga('require', 'GTM-KCDD7PG'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000);

Bladnoch

Übersetzung: Blumiger Platz                
Region: Lowlands


And along came Raymond…

Das Schicksal von Schottlands südlichster Destillerie schien besiegelt, als Bladnoch 1993 eingemottet wurde. Der damalige Besitzer UD (United Distillers, heute Diageo) hatte keine Verwendung mehr für die schmucke kleine Lowland-Brennerei. Was dann geschah, beschreibt das Malt Whisky Yearbook so: „However, along came Raymond Armstrong.“ Der Bauunternehmer aus Nordirland kaufte die stillgelegte Brennerei von UD – unter der Bedingung, keinen Whisky zu produzieren. Ferienwohnungen sollten dort stattdessen entstehen. So wollte UD ihre Lowland-Brennerei Glenkinchie vor Konkurrenz bewahren. Raymond aber verliebte sich in Bladnoch und den Gedanken einer arbeitenden Destillerie. Und der sympathische Ire ist nicht nur sehr gastfreundlich, er kann auch ausgesprochen dickköpfig sein. So betrieb Raymond also Lobbyarbeit, holte die Gemeinde ins Boot, schmiedete Pläne und bearbeitete UD wieder und wieder – bis im Jahr 2000 die kupfernen Brennblasen von Bladnoch schließlich doch wieder befeuert wurden. Slàinte!

 

Ein bisschen Geschichte

Die Destillerie wurde 1817 von den Brüdern John und Thomas McClelland errichtet  und blieb bis 1937, trotz mehrerer Stilllegungen, im Besitz der Familie.
1938 wurde Bladnoch an Ross & Coulter verkauft, die das Equipment demontierten und nach Schweden verschifften. 
Erst 1956 wurde die Destillerie von der Bladnoch Co. Ltd. unter A.B. Grant neu aufgebaut und wieder in Betrieb genommen. Es folgten mehrere Besitzerwechsel, bis Bladnoch 1985 an United Distillers ging, die sie 1993 stilllegten. 
1995 kaufte Raymond Armstrong aus Nordirland die eingemottete Brennerei,  ursprünglich, um hier Ferienappartements zu schaffen. Im Jahr 2000 nahm die Brennerei aber die Produktion wieder auf. Dieser neue Bladnoch ist seit April 2008 als Single Malt erhältlich. 
Im März 2014 wurde ein Insolvenzverwalter für die Baufirma von Raymond Armstrong bestellt. Es bleibt abzuwarten, welche Auswirkungen das für die Bladnoch-Destillerie hat. 

 

Was habe ich da eigentlich im Glas?

Bladnoch hat die lowland-typischen frischen Gras- und Zitrusnoten, ist aber für einen  Lowland relativ kräftig und würzig. 

 

3 Gründe, Bladnoch zu lieben

1)    Weil Raymond Armstrong so liebenswert verrückt ist.
2)    Weil es weitergehen muss.
3)    Weil der Bladnoch River so malerisch an der kleinen Brennerei vorbeiplätschert.

 

Der eine Dram für die einsame Insel

Die 11-jährige Originalabfüllung aus dem Sherryfass ist ungewöhnlich voll, reif und komplex. Mit seiner angenehmen Sherrysüße ein perfekter Digestif.

 

Zahlen & Fakten

Adresse: Bladnoch, Wigtown, Wigtonshire DG8 9AB
Gegründet: 1817 von John & Thomas McClelland    
Status:    aktiv        
Besitzer: Raymond Armstrong
Kapazität: ca. 250.000 Liter
1 wash still (13.500 l)
1 spirit still (10.000 l)
Wasser:    Bladnoch River
Visitor Centre:    Ja
Telefon: +44 (0)1988 402605
Website: www.bladnoch.co.uk

 

Übersetzung: Blumiger Platz                 Region: Lowlands And along came Raymond… Das Schicksal von... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bladnoch

Übersetzung: Blumiger Platz                
Region: Lowlands


And along came Raymond…

Das Schicksal von Schottlands südlichster Destillerie schien besiegelt, als Bladnoch 1993 eingemottet wurde. Der damalige Besitzer UD (United Distillers, heute Diageo) hatte keine Verwendung mehr für die schmucke kleine Lowland-Brennerei. Was dann geschah, beschreibt das Malt Whisky Yearbook so: „However, along came Raymond Armstrong.“ Der Bauunternehmer aus Nordirland kaufte die stillgelegte Brennerei von UD – unter der Bedingung, keinen Whisky zu produzieren. Ferienwohnungen sollten dort stattdessen entstehen. So wollte UD ihre Lowland-Brennerei Glenkinchie vor Konkurrenz bewahren. Raymond aber verliebte sich in Bladnoch und den Gedanken einer arbeitenden Destillerie. Und der sympathische Ire ist nicht nur sehr gastfreundlich, er kann auch ausgesprochen dickköpfig sein. So betrieb Raymond also Lobbyarbeit, holte die Gemeinde ins Boot, schmiedete Pläne und bearbeitete UD wieder und wieder – bis im Jahr 2000 die kupfernen Brennblasen von Bladnoch schließlich doch wieder befeuert wurden. Slàinte!

 

Ein bisschen Geschichte

Die Destillerie wurde 1817 von den Brüdern John und Thomas McClelland errichtet  und blieb bis 1937, trotz mehrerer Stilllegungen, im Besitz der Familie.
1938 wurde Bladnoch an Ross & Coulter verkauft, die das Equipment demontierten und nach Schweden verschifften. 
Erst 1956 wurde die Destillerie von der Bladnoch Co. Ltd. unter A.B. Grant neu aufgebaut und wieder in Betrieb genommen. Es folgten mehrere Besitzerwechsel, bis Bladnoch 1985 an United Distillers ging, die sie 1993 stilllegten. 
1995 kaufte Raymond Armstrong aus Nordirland die eingemottete Brennerei,  ursprünglich, um hier Ferienappartements zu schaffen. Im Jahr 2000 nahm die Brennerei aber die Produktion wieder auf. Dieser neue Bladnoch ist seit April 2008 als Single Malt erhältlich. 
Im März 2014 wurde ein Insolvenzverwalter für die Baufirma von Raymond Armstrong bestellt. Es bleibt abzuwarten, welche Auswirkungen das für die Bladnoch-Destillerie hat. 

 

Was habe ich da eigentlich im Glas?

Bladnoch hat die lowland-typischen frischen Gras- und Zitrusnoten, ist aber für einen  Lowland relativ kräftig und würzig. 

 

3 Gründe, Bladnoch zu lieben

1)    Weil Raymond Armstrong so liebenswert verrückt ist.
2)    Weil es weitergehen muss.
3)    Weil der Bladnoch River so malerisch an der kleinen Brennerei vorbeiplätschert.

 

Der eine Dram für die einsame Insel

Die 11-jährige Originalabfüllung aus dem Sherryfass ist ungewöhnlich voll, reif und komplex. Mit seiner angenehmen Sherrysüße ein perfekter Digestif.

 

Zahlen & Fakten

Adresse: Bladnoch, Wigtown, Wigtonshire DG8 9AB
Gegründet: 1817 von John & Thomas McClelland    
Status:    aktiv        
Besitzer: Raymond Armstrong
Kapazität: ca. 250.000 Liter
1 wash still (13.500 l)
1 spirit still (10.000 l)
Wasser:    Bladnoch River
Visitor Centre:    Ja
Telefon: +44 (0)1988 402605
Website: www.bladnoch.co.uk

 

Topseller
Bladnoch 19 Jahre PX Sherry Cask Limited Edition 2022 46,7%vol. 0,7l Bladnoch 19 Jahre PX Sherry Cask Limited...
159,99 € *
(228,56 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Bladnoch 14 Jahre Oloroso Sherry Casks 46,7%vol. 0,7l Bladnoch 14 Jahre Oloroso Sherry Casks...
112,99 € *
(161,41 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Bladnoch Samsara 46,7%vol. 0,7l Bladnoch Samsara 46,7%vol. 0,7l
79,99 € *
(114,27 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Bladnoch Vinaya 46,7%vol. 0,7l Bladnoch Vinaya 46,7%vol. 0,7l
49,99 € *
(71,41 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
NEU
Bladnoch 30 Jahre Oloroso- & Moscatel-Sherry Cask 45,5%vol. 0,7l Bladnoch 30 Jahre Oloroso- & Moscatel-Sherry...
1.199,99 € *
(1.714,27 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Bladnoch Talia 26 Jahre 44%vol. 0,7l Bladnoch Talia 26 Jahre 44%vol. 0,7l
389,99 € *
(557,13 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Bladnoch 11 Jahre Bourbon Cask Matured 46,7%vol. 0,7l Bladnoch 11 Jahre Bourbon Cask Matured...
69,99 € *
(99,99 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Bladnoch Alinta 47%vol. 0,7l Bladnoch Alinta 47%vol. 0,7l
79,99 € *
(114,27 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bladnoch 19 Jahre PX Sherry Cask Limited Edition 2022 46,7%vol. 0,7l
Bladnoch 19 Jahre PX Sherry Cask Limited...
159,99 € *
(228,56 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Bladnoch 14 Jahre Oloroso Sherry Casks 46,7%vol. 0,7l
Bladnoch 14 Jahre Oloroso Sherry Casks...
112,99 € *
(161,41 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Bladnoch Samsara 46,7%vol. 0,7l
Bladnoch Samsara 46,7%vol. 0,7l
79,99 € *
(114,27 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Bladnoch Vinaya 46,7%vol. 0,7l
Bladnoch Vinaya 46,7%vol. 0,7l
49,99 € *
(71,41 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
NEU
Bladnoch 30 Jahre Oloroso- & Moscatel-Sherry Cask 45,5%vol. 0,7l
Bladnoch 30 Jahre Oloroso- & Moscatel-Sherry...
1.199,99 € *
(1.714,27 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Bladnoch Talia 26 Jahre 44%vol. 0,7l
Bladnoch Talia 26 Jahre 44%vol. 0,7l
389,99 € *
(557,13 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Bladnoch 11 Jahre Bourbon Cask Matured 46,7%vol. 0,7l
Bladnoch 11 Jahre Bourbon Cask Matured...
69,99 € *
(99,99 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Bladnoch Alinta 47%vol. 0,7l
Bladnoch Alinta 47%vol. 0,7l
79,99 € *
(114,27 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Zuletzt angesehen