window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-43850283-1', 'auto'); ga('require', 'GTM-KCDD7PG'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000);
SCHWARZER FREITAG AKTION bei Home of Malts - Mehr als 500 Artikel um bis zu 55% im Preis reduziert 
10 EUR Rabatt ab 175 EUR (Code: SCHWARZ2020-10) - 25 EUR Rabatt ab 400 EUR (Code: SCHWARZ2020-25) - gültig bis Montag 30.11.2020

Dalwhinnie

Übersetzung: Treffpunkt

Region: Highlands

 

Warum Dalwhinnie neben Whisky auch Wetter liefert.

Dalwhinnie ist nach Braeval die höchstgelegene Destillerie Schottlands. Auf 326 Meter Höhe thronen die hübschen weißen Gebäude mit den dunklen Pagodendächern über der Straße, die von Süden ins Herz der Highlands führt. 

Aufgrund dieser exponierten Lage gibt es auf dem Gelände eine metereologische Messstation in einem kleinen weißen Häuschen. Viele Jahre lang gehörte es zu den Aufgaben des jeweiligen Destillerie-Managers, die Wetterdaten abzulesen und zu übermitteln. Heute geschieht das automatisch. Wobei Dalwhinnie regelmäßig die kältesten Durchschnittstemperaturen in ganz Großbritannien liefert. Aber zum Glück hält der Whisky ja warm.

 

Ein bisschen Geschichte

Dalwhinnie wurde 1897 von John Grant, George Sellar und Alexander Mackenzie unter dem Namen Strathspey gegründet. Schon ein Jahr später wechselte die Destillerie den Besitzer und ihren Namen: Dalwhinnie.

1905 wurde Dalwhinnie zur ersten schottischen Brennerei im Besitz einer ausländischen Firma: Cook&Bernheimer aus den USA

Als eine Feuer Dalwhinnie 1934 fast vollständig zerstörte, befand sich die Brennerei im Besitz der Scottish Malt Distilleries (SMD). Erst 1938 wurde Dalwhinnie wieder in Betrieb genommen.

1968 wurden die eigenen Mälzböden geschlossen, 1986 erfolgte eine erste große Renovierung. Wegen einer weiteren war Dalwhinnie zwischen 1992 und 1995 geschlossen. 

Dalwhinnie gehört zu Diageos „Classic Malt“-Range und verfügt seit 1991 über ein Besucherzentrum. 

 

Was habe ich da eigentlich im Glas?

Dalwhinnie ist ein sehr runder, warmer Highland-Malt mit feiner Süße, zarter Fruchtigkeit - und einem deutlichen Touch von Heidehonig.

 

3 Gründe, Dalwhinnie zu lieben

1) Weil kaum ein Whisky mehr Highland ist.

2) Weil Heidehonig nie aus der Mode kommt.

3) Weil auf der Reise ins Herz des Whiskys kein Weg an Dalwhinnie vorbei führt.

 

Der eine Dram für die einsame Insel

Die erstaunliche preisgünstige „Standardabfüllung“ mit 15(!) Jahren gibt den Charakter sehr gut wieder.

 

Zahlen & Fakten

Adresse: Dalwhinnie, Inverness-shire, PH19 1AB

Gegründet: 1897 von John Grant, George Sellar und Alexander Mackenzie

Status: aktiv

Besitzer: Diageo

Kapazität: ca. 1.300.000 Liter

1 wash still (17.000 l)

1 spirit still (14.000 l)

Wasser: Allt an t'Sluie Burn

Visitor Centre: Ja

Telefon: +44 (0)1540 672219

Website: www.malts.com

 

Übersetzung: Treffpunkt Region: Highlands   Warum Dalwhinnie neben Whisky auch Wetter liefert. Dalwhinnie ist nach Braeval die höchstgelegene Destillerie... mehr erfahren »
Fenster schließen
Dalwhinnie

Übersetzung: Treffpunkt

Region: Highlands

 

Warum Dalwhinnie neben Whisky auch Wetter liefert.

Dalwhinnie ist nach Braeval die höchstgelegene Destillerie Schottlands. Auf 326 Meter Höhe thronen die hübschen weißen Gebäude mit den dunklen Pagodendächern über der Straße, die von Süden ins Herz der Highlands führt. 

Aufgrund dieser exponierten Lage gibt es auf dem Gelände eine metereologische Messstation in einem kleinen weißen Häuschen. Viele Jahre lang gehörte es zu den Aufgaben des jeweiligen Destillerie-Managers, die Wetterdaten abzulesen und zu übermitteln. Heute geschieht das automatisch. Wobei Dalwhinnie regelmäßig die kältesten Durchschnittstemperaturen in ganz Großbritannien liefert. Aber zum Glück hält der Whisky ja warm.

 

Ein bisschen Geschichte

Dalwhinnie wurde 1897 von John Grant, George Sellar und Alexander Mackenzie unter dem Namen Strathspey gegründet. Schon ein Jahr später wechselte die Destillerie den Besitzer und ihren Namen: Dalwhinnie.

1905 wurde Dalwhinnie zur ersten schottischen Brennerei im Besitz einer ausländischen Firma: Cook&Bernheimer aus den USA

Als eine Feuer Dalwhinnie 1934 fast vollständig zerstörte, befand sich die Brennerei im Besitz der Scottish Malt Distilleries (SMD). Erst 1938 wurde Dalwhinnie wieder in Betrieb genommen.

1968 wurden die eigenen Mälzböden geschlossen, 1986 erfolgte eine erste große Renovierung. Wegen einer weiteren war Dalwhinnie zwischen 1992 und 1995 geschlossen. 

Dalwhinnie gehört zu Diageos „Classic Malt“-Range und verfügt seit 1991 über ein Besucherzentrum. 

 

Was habe ich da eigentlich im Glas?

Dalwhinnie ist ein sehr runder, warmer Highland-Malt mit feiner Süße, zarter Fruchtigkeit - und einem deutlichen Touch von Heidehonig.

 

3 Gründe, Dalwhinnie zu lieben

1) Weil kaum ein Whisky mehr Highland ist.

2) Weil Heidehonig nie aus der Mode kommt.

3) Weil auf der Reise ins Herz des Whiskys kein Weg an Dalwhinnie vorbei führt.

 

Der eine Dram für die einsame Insel

Die erstaunliche preisgünstige „Standardabfüllung“ mit 15(!) Jahren gibt den Charakter sehr gut wieder.

 

Zahlen & Fakten

Adresse: Dalwhinnie, Inverness-shire, PH19 1AB

Gegründet: 1897 von John Grant, George Sellar und Alexander Mackenzie

Status: aktiv

Besitzer: Diageo

Kapazität: ca. 1.300.000 Liter

1 wash still (17.000 l)

1 spirit still (14.000 l)

Wasser: Allt an t'Sluie Burn

Visitor Centre: Ja

Telefon: +44 (0)1540 672219

Website: www.malts.com

 

Topseller
Dalwhinnie 15 Jahre 43%vol. 0,7l Dalwhinnie 15 Jahre 43%vol. 0,7l
31,99 € * 39,99 € *
(45,70 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Mit Farbstoff
Gültig bis 30.11.2020
Classic Malts Collection Gentle Glenkinchie/Dalwhinnie/Oban 3x0,2l Classic Malts Collection Gentle...
40,99 € * 44,99 € *
(68,32 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.6l
Mit Farbstoff
Classic Malts Bar Display Classic Malts Bar Display
89,99 € * 129,99 € *
Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Classic Malts Bar Display
Classic Malts Bar Display
Die Lieferung des Displays erfolgt ohne Flaschen! Die perfekte Art für die Präsentation der Classic Malts-Serie! Hier finden die Flaschen von Dalwhinnie, Talisker, Cragganmore, Oban, Lagavulin und Glenkinchie Ihren dekorativen Platz.
89,99 € * 129,99 € *
Gültig bis 30.11.2020
Classic Malts Collection Gentle Glenkinchie/Dalwhinnie/Oban 3x0,2l
Classic Malts Collection Gentle...
Diese Collection beinhaltet die drei Classic Malts Glenkinchie 12 Jahre, Dalwhinnie 15 Jahre und Oban 14 Jahre. In einer dekorativen Geschenkbox mit Scharnier und Riegel finden Sie drei Flaschen mit je 200ml Inhalt Glenkinchie 12 Jahre...
40,99 € * 44,99 € *
(68,32 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.6l
Mit Farbstoff
Dalwhinnie 15 Jahre 43%vol. 0,7l
Dalwhinnie 15 Jahre 43%vol. 0,7l
Dalwhinnie ist die höchstgelegenste Destillerie Schottlands und produziert einen sehr aromatischen, sanften, fast sinnlichen Malt. Dalwhinnie ist ein wichtiger Bestandteil in den Blends Black & White und Dimple. Aroma: deutlich Toffee...
31,99 € * 39,99 € *
(45,70 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Mit Farbstoff
Zuletzt angesehen