window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-43850283-1', 'auto'); ga('require', 'GTM-KCDD7PG'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000);

Ben Nevis

Übersetzung: Berg des Schnees             

Region: (Westliche) Highlands


Last man standing.


Einst gab es am Fuße des Ben Nevis, Schottlands höchstem Berg, drei produzierende Destillerien. Nevis, gegründet 1878 als „Schwester“ der Ben Nevis Distillery stellte den Brennereibetrieb 1908 ein. 1983 schloss auch die benachbarte Glenlochy Destillerie für immer und wurde später teilweise zu Ferienappartements umgebaut. Nur die älteste der drei Destillerien in Fort William, Ben Nevis, überlebte. Was sie letztlich dem Engagement des japanischen Whisky-Unternehmens Nikka verdankt, das Ben Nevis 1989 erwarb und zu neuem Glanz verhalf. Und wenn sie nicht gestorben ist...


Ein bisschen Geschichte


Die Destillerie am Fuße des Berges, dessen Namen sie trägt, wurde 1825 von „Long“ John MacDonald gegründet. 1856, nach dessen Tod, übernahm sein Sohn Donald P. McDonald die Destillerie. Seit 1908 werden die Gebäude der stillgelegten Nevis Brennerei, die 1878 von Donald errichtet wurde, als Warehouses genutzt. 1955 wurde Ben Nevis vom kanadischen Millionär Joseph W. Hobbs erworben, der zusätzlich eine sogenannte Coffey Still (auch als „Patent Still“ bezeichnet) zur Produktion von Grain Whisky einbauen ließ. Diese wurde 1971 wieder entfernt. 1978 wurde Ben Nevis stillgelegt,1981 ging die Destillerie an Long John Distillers und Whitbread, die die Produktion 1984 wieder aufnahmen, aber bereits 1986 wieder einstellten. 1989 übernahm Nikka die Brennerei. Seit 1990 wird hier wieder durchgängig produziert. Ein Glück.


Was habe ich da eigentlich im Glas?


Ben Nevis hat zumeist einen recht üppigen, öligen Körper und eine deutliche Süße. Je nach Abfüllung gesellen sich mehr oder weniger Rauch, Fruchtigkeit und Sherry hinzu, oft auch trockene, holzige Noten. Recht eigen... Ausprobieren, Kennenlernen.


3 Gründe, Ben Nevis zu lieben


1) Weil der schneebedeckte Gipfel des Ben Nevis ein so schöner Anblick ist.
2) Weil Ben Nevis die Fahne hochhält.
3) Weil der Malt einer der eher ungewöhnlichen ist.


Der eine Dram für die einsame Insel


Ja, die 15-jährige Originalabfüllung (1998/2013) aus dem Sherryfass, abgefüllt in „Cask Strength“, ist nicht billig. Aber ein ganz besonderer Genuss.


Zahlen & Fakten


Adresse: Lochy Bridge, Fort William, PH 36 6TJ
Gegründet: 1825 von John McDonald
Status: aktiv
Besitzer: Nikka
Kapazität: ca. 2.000.000 Liter
2 wash stills (x l)
2 spirit stills (x l)
Wasser: Allt A Mhullin Burn
Visitor Centre: ja
Telefon: +44 (0)1397 702476
Website: www.bennevisdistillery.com

Übersetzung: Berg des Schnees              Region: (Westliche) Highlands Last man standing. Einst gab es am Fuße des... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ben Nevis

Übersetzung: Berg des Schnees             

Region: (Westliche) Highlands


Last man standing.


Einst gab es am Fuße des Ben Nevis, Schottlands höchstem Berg, drei produzierende Destillerien. Nevis, gegründet 1878 als „Schwester“ der Ben Nevis Distillery stellte den Brennereibetrieb 1908 ein. 1983 schloss auch die benachbarte Glenlochy Destillerie für immer und wurde später teilweise zu Ferienappartements umgebaut. Nur die älteste der drei Destillerien in Fort William, Ben Nevis, überlebte. Was sie letztlich dem Engagement des japanischen Whisky-Unternehmens Nikka verdankt, das Ben Nevis 1989 erwarb und zu neuem Glanz verhalf. Und wenn sie nicht gestorben ist...


Ein bisschen Geschichte


Die Destillerie am Fuße des Berges, dessen Namen sie trägt, wurde 1825 von „Long“ John MacDonald gegründet. 1856, nach dessen Tod, übernahm sein Sohn Donald P. McDonald die Destillerie. Seit 1908 werden die Gebäude der stillgelegten Nevis Brennerei, die 1878 von Donald errichtet wurde, als Warehouses genutzt. 1955 wurde Ben Nevis vom kanadischen Millionär Joseph W. Hobbs erworben, der zusätzlich eine sogenannte Coffey Still (auch als „Patent Still“ bezeichnet) zur Produktion von Grain Whisky einbauen ließ. Diese wurde 1971 wieder entfernt. 1978 wurde Ben Nevis stillgelegt,1981 ging die Destillerie an Long John Distillers und Whitbread, die die Produktion 1984 wieder aufnahmen, aber bereits 1986 wieder einstellten. 1989 übernahm Nikka die Brennerei. Seit 1990 wird hier wieder durchgängig produziert. Ein Glück.


Was habe ich da eigentlich im Glas?


Ben Nevis hat zumeist einen recht üppigen, öligen Körper und eine deutliche Süße. Je nach Abfüllung gesellen sich mehr oder weniger Rauch, Fruchtigkeit und Sherry hinzu, oft auch trockene, holzige Noten. Recht eigen... Ausprobieren, Kennenlernen.


3 Gründe, Ben Nevis zu lieben


1) Weil der schneebedeckte Gipfel des Ben Nevis ein so schöner Anblick ist.
2) Weil Ben Nevis die Fahne hochhält.
3) Weil der Malt einer der eher ungewöhnlichen ist.


Der eine Dram für die einsame Insel


Ja, die 15-jährige Originalabfüllung (1998/2013) aus dem Sherryfass, abgefüllt in „Cask Strength“, ist nicht billig. Aber ein ganz besonderer Genuss.


Zahlen & Fakten


Adresse: Lochy Bridge, Fort William, PH 36 6TJ
Gegründet: 1825 von John McDonald
Status: aktiv
Besitzer: Nikka
Kapazität: ca. 2.000.000 Liter
2 wash stills (x l)
2 spirit stills (x l)
Wasser: Allt A Mhullin Burn
Visitor Centre: ja
Telefon: +44 (0)1397 702476
Website: www.bennevisdistillery.com

Topseller
Ben Nevis 7 Jahre 2013/2021 Hogsheads #420 & #425 Un-Chillfiltered Signatory 46%vol. 0,7l Ben Nevis 7 Jahre 2013/2021 Hogsheads #420 &...
44,99 € *
(64,27 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Nevis Dew Blue Label 40%vol. 0,7l Nevis Dew Blue Label 40%vol. 0,7l
17,99 € *
(25,70 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Ben Nevis 7 Jahre 2013/2021 Hogsheads #420 & #425 Un-Chillfiltered Signatory 46%vol. 0,7l
Ben Nevis 7 Jahre 2013/2021 Hogsheads #420 &...
Ein ursprünglicher Highland-Malt mit einem Alter von sieben Jahren. Destilliert am 17. Oktober 2013, vermählte der unabhängige Abfüller Signatory die beiden Hogsheads #420 und #425 und füllte den Single Malt Whisky am 06. August 2021 ab....
44,99 € *
(64,27 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Nevis Dew Blue Label 40%vol. 0,7l
Nevis Dew Blue Label 40%vol. 0,7l
Der Blended Scotch Nevis Dew ist eine der ältesten noch existierenden Scotch-Marken. Long John Macdonald verkaufte den Blend bereits in den 1820er Jahren. Der englische Begriff Dew bedeutet Tau (-tropfen). Der Name war ursprünglich...
17,99 € *
(25,70 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Zuletzt angesehen