Clynelish

Übersetzung: Steiler Berg                    

Region: (Nördliche) Highlands


Verworrene Familienverhältnisse.

Achtung, jetzt wird es etwas kompliziert. Die Geschichte von Clynelish geht nämlich so: 1819 wurde in dem Ort Brora im Norden der Highlands eine Brennerei namens Clynelish gegründet. Knapp 150 Jahre später, 1967, errichtete man auf dem Gelände eine zweite, modernere Destillerie. Sie sollte die erste eigentlich ablösen. Da aber die Nachfrage nach getorften Malts zu dem Moment recht hoch war, ließ man auch die „alte“ Brennerei noch weiter produzieren. Eine Zeit lang arbeiteten so beide Schwester-Brennereien unter den Namen „Clynelish A“ (die alte) und „Clynelish B“ (die neue) einträchtig nebeneinander. Wobei Clynelish A einen stärker getorften Malt herstellte. Nach einiger Zeit erhielt die neue Destillerie dann offiziell den Namen Clynelish und die alte Brennerei wurde umbenannt in „Brora“. Unter diesem Namen produzierte sie weiter ihren kraftvollen Malt, bis sie 1983 endgültig schloss. Wenn wir also heute von „Clynelish“ sprechen, meinen wir in der Regel die „neue“ Clynelish-Brennerei - es sei denn, der kostbare Tropfen wurde vor 1967 destilliert. Eigentlich doch alles ganz einfach.

 

Ein bisschen Geschichte

Für den Großteil der Historie: siehe oben.

Seit 1987 gehört Clynelish zu United Distillers (UD) und damit seit 1998 zu Diageo.
2005 wurde Clynelish zusammen mit Caol Ila, Glen Elgin, Knockando und Royal Lochnagar in die erweiterte „Classic Malt Selection“ von Diageo aufgenommen.


Was habe ich da eigentlich im Glas?

Der Clynelish ist ein echt kraftvoller Malt mit trockener, leicht rauchiger Note und einer deutlichen Meeresbrise

 

3 Gründe, Clynelish zu lieben

1) Weil es nicht auf den Namen, sondern auf den Charakter ankommt.
2) Weil der Malt so schön nach wilder Highland-Romantik schmeckt.
3) Weil die nördlichen Highlands auch geschmacklich eine Reise wert sind.

 

Der eine Dram für die einsame Insel

Der 16-jährige (1997/2014) aus Signatorys „Un-Chillfiltered“-Serie gibt den Clynelish-Charakter sehr gut wieder: Seeluft, Würze, Rauch & Fruchtigkeit – und viel Kraft.

 

Zahlen & Fakten

Adresse: Brora, Sutherland, KW9 6LB
Gegründet: heutige Brennerei: 1967 von den Scottish Malt Distillers. Ursprüngliche „Clynelish“-Brennerei: 1819 von George
 Granville Levison- Gower, Marquis of Stafford
Status: aktiv
Besitzer: Diageo
Kapazität: ca. 3.000.000 Liter
3 wash stills (17.000 l)
3 spirit stills (19.000 l)
Wasser: Clynemilton Burn
Visitor Centre: ja
Telefon: +44 (0)1408 / 623000
Website: www.malts.com

Übersetzung: Steiler Berg                     Region: (Nördliche) Highlands Verworrene... mehr erfahren »
Fenster schließen
Clynelish

Übersetzung: Steiler Berg                    

Region: (Nördliche) Highlands


Verworrene Familienverhältnisse.

Achtung, jetzt wird es etwas kompliziert. Die Geschichte von Clynelish geht nämlich so: 1819 wurde in dem Ort Brora im Norden der Highlands eine Brennerei namens Clynelish gegründet. Knapp 150 Jahre später, 1967, errichtete man auf dem Gelände eine zweite, modernere Destillerie. Sie sollte die erste eigentlich ablösen. Da aber die Nachfrage nach getorften Malts zu dem Moment recht hoch war, ließ man auch die „alte“ Brennerei noch weiter produzieren. Eine Zeit lang arbeiteten so beide Schwester-Brennereien unter den Namen „Clynelish A“ (die alte) und „Clynelish B“ (die neue) einträchtig nebeneinander. Wobei Clynelish A einen stärker getorften Malt herstellte. Nach einiger Zeit erhielt die neue Destillerie dann offiziell den Namen Clynelish und die alte Brennerei wurde umbenannt in „Brora“. Unter diesem Namen produzierte sie weiter ihren kraftvollen Malt, bis sie 1983 endgültig schloss. Wenn wir also heute von „Clynelish“ sprechen, meinen wir in der Regel die „neue“ Clynelish-Brennerei - es sei denn, der kostbare Tropfen wurde vor 1967 destilliert. Eigentlich doch alles ganz einfach.

 

Ein bisschen Geschichte

Für den Großteil der Historie: siehe oben.

Seit 1987 gehört Clynelish zu United Distillers (UD) und damit seit 1998 zu Diageo.
2005 wurde Clynelish zusammen mit Caol Ila, Glen Elgin, Knockando und Royal Lochnagar in die erweiterte „Classic Malt Selection“ von Diageo aufgenommen.


Was habe ich da eigentlich im Glas?

Der Clynelish ist ein echt kraftvoller Malt mit trockener, leicht rauchiger Note und einer deutlichen Meeresbrise

 

3 Gründe, Clynelish zu lieben

1) Weil es nicht auf den Namen, sondern auf den Charakter ankommt.
2) Weil der Malt so schön nach wilder Highland-Romantik schmeckt.
3) Weil die nördlichen Highlands auch geschmacklich eine Reise wert sind.

 

Der eine Dram für die einsame Insel

Der 16-jährige (1997/2014) aus Signatorys „Un-Chillfiltered“-Serie gibt den Clynelish-Charakter sehr gut wieder: Seeluft, Würze, Rauch & Fruchtigkeit – und viel Kraft.

 

Zahlen & Fakten

Adresse: Brora, Sutherland, KW9 6LB
Gegründet: heutige Brennerei: 1967 von den Scottish Malt Distillers. Ursprüngliche „Clynelish“-Brennerei: 1819 von George
 Granville Levison- Gower, Marquis of Stafford
Status: aktiv
Besitzer: Diageo
Kapazität: ca. 3.000.000 Liter
3 wash stills (17.000 l)
3 spirit stills (19.000 l)
Wasser: Clynemilton Burn
Visitor Centre: ja
Telefon: +44 (0)1408 / 623000
Website: www.malts.com

Topseller
- Classic Malts Collection Coastal Caol...
39,99 € *
(66,65 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.6l
Mit Farbstoff
- Clynelish 10 Jahre 2008/2018 Bourbon Barrels...
38,99 € *
(55,70 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
- Clynelish Natural Cask Strength 56,1%vol. 0,7l
489,99 € * 649,99 € *
(699,99 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
NEU
- Clynelish 21 Jahre 1995/2017 Refill Hogshead...
329,99 € *
(471,41 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU
-
Clynelish 21 Jahre 1995/2017 Refill Hogshead...
Douglas Laing's exklusive Einzelfaßabfüllung eines 21-jährigen Clynelish aus dem 1995, abgefüllt auf nur 265 Flaschen im September 2017 in der XOP-Serie. Aroma: delikate Aromen von Honig, frischer Gerste und Cream Soda Geschmack:...
329,99 € *
(471,41 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
-
Clynelish 10 Jahre 2008/2018 Bourbon Barrels...
Für diese Abfüllung eines 20-jährigen Clynelish aus den schottischen Highlands wählte Signatory das Refill exSherry Butt #11388 aus - destilliert am 11. Dezember 1996 und am 11. Oktober 2017 abgefüllt. Aroma: milder Honig und warmes...
38,99 € *
(55,70 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
-
Clynelish Natural Cask Strength 56,1%vol. 0,7l
Clynelish's zweite Abfüllung einer Select Reserve - abgefüllt wurden 2.946 Flaschen. Verwendet wurden die verschiedensten Fass-Typen: first-fill exBourbon-Fässer aus amerikanischer Eiche, Refill American Oak Hogsheads, exSherry- und...
489,99 € * 649,99 € *
(699,99 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
-
Classic Malts Collection Coastal Caol...
Diese Collection beinhaltet die drei Classic Malts Caol Ila 12 Jahre, Clynelish 14 Jahre und Talisker 10 Jahre. In einer dekorativen Geschenkbox mit Scharnier und Riegel finden Sie drei Flaschen mit je 200ml Inhalt Caol Ila 12 Jahre...
39,99 € *
(66,65 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.6l
Mit Farbstoff
Zuletzt angesehen