North British

Übersetzung: Nordbritisch                
Region: Lowlands

 
Beständigkeit im Herzen der Hauptstadt

An der North British Distillery ist einiges bemerkenswert. Zunächst einmal kommt es nicht allzu häufig vor, das eine Destillerie von Gründung an 108 Jahre lang in den Händen desselben Eigentümers bleibt. Hier war das der Fall. Und normalerweise liegen Destillerien in niedlichen kleinen Orten irgendwo inmitten von reichlich Natur. Oder, deutlicher seltener, im Falle von Grain Destillerien auch mal in Industriegebieten am Rande der Großstadt.  Die altehrwürdige Grain Destillerie North British liegt mitten in Schottlands Hauptstadt Edinburgh. Unterhalb des Haymarkets, nur knapp zwei Meilen vom Edinburgh Castle. Direkter Nachbar ist der Hauptstadt-Fußballverein mit dem schönen Namen „Heart of Midlothian“. Den gibt es übrigens auch schon seit 1874. Beständigkeit ist eben Trumpf in einer Stadt, deren „New Town“ genannter Stadtteil aus dem 18. Jahrhundert stammt. 

 
Ein bisschen Geschichte

Die Brennerei wurde 1885 von der North British Distillery Company errichtet. Das Unternehmen, ein Zusammenschluss verschiedener Whiskyblender, war kurz vorher von Andrew Usher, John M. Crabbe und William Sanderson gegründet worden. Ziel war es, der Übernahme der benachbarten Caledonia Distillery durch DCL und deren Marktmacht im Bereich der Grain Whiskys etwas entgegenzusetzen. 
North British etablierte sich schnell. Durch den Wegfall des Exports in die USA während der Prohibition brach der Whiskyabsatz in den 1920er Jahren allerdings generell dramatisch ein. Die Destillerie überstand diese schwierige Phase und war Ende der 30er wieder auf Erfolgskurs. Ein neues Bürogebäude wurde errichtet und ein weiteres Grundstück in Wheatfield erworben
Nach dem zweiten Weltkrieg expandierte North British weiter. Zusätzliche Lagerhäuser und Büros entstanden. Auch eine Explosion im Still Room wurde 1992 weitestgehend problemlos überstanden. 
Die Brennerei blieb bis 1993 unabhängig, ging dann aber nach 108 Jahren an die Lothian Distillers, heute Teil von Diageo. 
Der bei North British produzierte Grain Whisky war und ist Bestandteil vieler weltweit erfolgreicher Blends, darunter Chivas Regal, Cutty Sark, Famous Grouse, Lang’s oder J&B.

 
Was habe ich da eigentlich im Glas?.

Grain Whisky ist, mehr noch als der schwerere Malt, stark beeinflusst vom Fass und der Dauer der Reifung. Auch die North British Single Grains von unabhängigen Abfüllern wie Cadenhead, Signatory oder Douglas Laing, unterscheiden sich deutlich. Der Eindruck reicht von zart-vanillig bis herzhaft würzig. Immer jedoch mit deutlicher Süße, Anklängen von Keksen oder Kuchen – und sehr „untorfig“. 


3 Gründe, North British zu lieben

1) Weil es ohne diesen Grain Whisky keinen Chivas Regal, Famous Grouse oder J&B gäbe.
2) Weil auch der Single Grain eine Entdeckung wert ist.
3) Weil so viel Beständigkeit Sympathie verdient.
 

Der eine Dram für die einsame Insel

Ein Traum, der 50 Jahre reifte ist der „Director’s Cut“ 1962/2013 aus dem Refill Sherry Butt von Douglas Laing.


Zahlen & Fakten

Adresse: 9 Wheatfield Road, Edinburgh EH112PX
Gegründet: 1885 von der North British Distillery Company
Status: aktiv
Besitzer: Lothian Distillers
Kapazität: ca. 63.000.000 Liter
4 Coffey Stills 
Wasser:  Aus den Pentland Hills
Visitor Centre: -
Telefon: +44 (0) 131337 3363
Website: www.northbritish.co.uk

Übersetzung: Nordbritisch                 Region: Lowlands   Beständigkeit im Herzen der Hauptstadt An der... mehr erfahren »
Fenster schließen
North British

Übersetzung: Nordbritisch                
Region: Lowlands

 
Beständigkeit im Herzen der Hauptstadt

An der North British Distillery ist einiges bemerkenswert. Zunächst einmal kommt es nicht allzu häufig vor, das eine Destillerie von Gründung an 108 Jahre lang in den Händen desselben Eigentümers bleibt. Hier war das der Fall. Und normalerweise liegen Destillerien in niedlichen kleinen Orten irgendwo inmitten von reichlich Natur. Oder, deutlicher seltener, im Falle von Grain Destillerien auch mal in Industriegebieten am Rande der Großstadt.  Die altehrwürdige Grain Destillerie North British liegt mitten in Schottlands Hauptstadt Edinburgh. Unterhalb des Haymarkets, nur knapp zwei Meilen vom Edinburgh Castle. Direkter Nachbar ist der Hauptstadt-Fußballverein mit dem schönen Namen „Heart of Midlothian“. Den gibt es übrigens auch schon seit 1874. Beständigkeit ist eben Trumpf in einer Stadt, deren „New Town“ genannter Stadtteil aus dem 18. Jahrhundert stammt. 

 
Ein bisschen Geschichte

Die Brennerei wurde 1885 von der North British Distillery Company errichtet. Das Unternehmen, ein Zusammenschluss verschiedener Whiskyblender, war kurz vorher von Andrew Usher, John M. Crabbe und William Sanderson gegründet worden. Ziel war es, der Übernahme der benachbarten Caledonia Distillery durch DCL und deren Marktmacht im Bereich der Grain Whiskys etwas entgegenzusetzen. 
North British etablierte sich schnell. Durch den Wegfall des Exports in die USA während der Prohibition brach der Whiskyabsatz in den 1920er Jahren allerdings generell dramatisch ein. Die Destillerie überstand diese schwierige Phase und war Ende der 30er wieder auf Erfolgskurs. Ein neues Bürogebäude wurde errichtet und ein weiteres Grundstück in Wheatfield erworben
Nach dem zweiten Weltkrieg expandierte North British weiter. Zusätzliche Lagerhäuser und Büros entstanden. Auch eine Explosion im Still Room wurde 1992 weitestgehend problemlos überstanden. 
Die Brennerei blieb bis 1993 unabhängig, ging dann aber nach 108 Jahren an die Lothian Distillers, heute Teil von Diageo. 
Der bei North British produzierte Grain Whisky war und ist Bestandteil vieler weltweit erfolgreicher Blends, darunter Chivas Regal, Cutty Sark, Famous Grouse, Lang’s oder J&B.

 
Was habe ich da eigentlich im Glas?.

Grain Whisky ist, mehr noch als der schwerere Malt, stark beeinflusst vom Fass und der Dauer der Reifung. Auch die North British Single Grains von unabhängigen Abfüllern wie Cadenhead, Signatory oder Douglas Laing, unterscheiden sich deutlich. Der Eindruck reicht von zart-vanillig bis herzhaft würzig. Immer jedoch mit deutlicher Süße, Anklängen von Keksen oder Kuchen – und sehr „untorfig“. 


3 Gründe, North British zu lieben

1) Weil es ohne diesen Grain Whisky keinen Chivas Regal, Famous Grouse oder J&B gäbe.
2) Weil auch der Single Grain eine Entdeckung wert ist.
3) Weil so viel Beständigkeit Sympathie verdient.
 

Der eine Dram für die einsame Insel

Ein Traum, der 50 Jahre reifte ist der „Director’s Cut“ 1962/2013 aus dem Refill Sherry Butt von Douglas Laing.


Zahlen & Fakten

Adresse: 9 Wheatfield Road, Edinburgh EH112PX
Gegründet: 1885 von der North British Distillery Company
Status: aktiv
Besitzer: Lothian Distillers
Kapazität: ca. 63.000.000 Liter
4 Coffey Stills 
Wasser:  Aus den Pentland Hills
Visitor Centre: -
Telefon: +44 (0) 131337 3363
Website: www.northbritish.co.uk

Topseller
- North British 27 Jahre 1988/2016 Sherry Finish...
82,90 € *
(118,43 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
- North British 21 Jahre Refill Hogshead Douglas...
89,90 € *
(128,43 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
-
North British 27 Jahre 1988/2016 Sherry Finish...
Einen 27 Jahre alten Single Grain Whisky aus der North British-Destillerie hat Donald Hart von der Meadowside Blendung Co. hier ausgewählt - das Faß erhielt eine zweite Reifung in einem exSherry-Faß, bevor es im März 2016 auf nur 282...
82,90 € *
(118,43 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
-
North British 21 Jahre Refill Hogshead Douglas...
Mit diesem 21-jährigen Single Grain Whisky aus der Destillerie North British startet Douglas Laing die Single Grain Old Particular-Serie! Aroma: wohlduftend mit einer sehr angenehmen Süße, deutlich Honig, Vanille und gestoßener Zucker...
89,90 € *
(128,43 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Zuletzt angesehen