Knockando

Übersetzung: Schwarzer Hügel                
Region: Speyside


Große Oper in Großbritannien.

Im Jahr 1749 kommt der junge Italiener Giacomo Justerini von Bologna nach England – der Liebe wegen. Er folgt der italienischen Opernsängerin Margerita Bellino, in die er unsterblich verliebt ist. Leider erwidert die Künstlerin seine Zuneigung nicht. Und so begibt sich Giacomo 1760 mit gebrochenem Herzen wieder zurück nach Bologna. Vorher allerdings legt er den Grundstein für ein Stück schottische Whiskygeschichte. 
Er gründet in London zusammen mit seinem Kompagnon George Johnson einen Importhandel für Weine und Liköre. Nicht zuletzt dank des Likörrezepts seines Onkels hat Justerini schnell Erfolg und wird bald zum führenden Lieferanten des britischen Hochadels, darunter auch König George III. Aus dem königlichen Lieferanten „Johnson und Justerini“ – deren Sortiment seit 1779 Scotch Whisky einschließt - wird 1831 „Justerini & Brooks“, kurz: J&B.
Was das mit Knockando zu tun hat? Die Geschichte der Destillerie ist untrennbar verwoben mit der von J&B. Der Knockando Malt ist von Beginn an bis heute das Herzstück des weltweit erfolgreichen Blends “J&B Rare“. Die Brennerei gehört außerdem seit Jahrzehnten denselben Eigentümern wie Justerini & Brooks. 


Ein bisschen Geschichte

Die Knockando-Destillerie wurde 1898 von John Thomson gegründet. Schon zwei Jahre nach der Eröffnung wurde Knockando wieder geschlossen. 1904 übernahm W. & A. Gilbey Ltd. die Brennerei. Durch Zusammenschluss mit den United Vintners entstanden 1962 die International Distillers & Vintners (IDV), denen unter anderem Justerini & Brooks gehört.
1969 wurde die Brennerei grundlegend renoviert, die Zahl der Brennblasen von zwei auf vier verdoppelt. Im Jahr 1975 ging Knockando an die Grand Metropolitan Gruppe. 
Seit der Fusion von Grand Metropolitan mit Guinness gehört Knockando zum daraus entstandenen Unternehmen Diageo und zählt heute zu deren erweiterter Classic Malts-Serie.


Was habe ich da eigentlich im Glas?

Der Knockando Malt ist ein eher feiner, weicher Speyside-Vertreter mit deutlich fruchtigen Noten und einem zart nussigem Aroma.


3 Gründe, Knockando zu lieben

1)    Weil der Malt große Oper ist.
2)    Weil er aber auch die leisen Töne beherrscht.
3)    Weil der „Schwarze Hügel“ so golden leuchtet.

 

Der eine Dram für die einsame Insel

Die 18-jährige Originalabfüllung bietet rundum gelungenen Speyside-Genuss. Alles da, alles fein ausgewogen.


Zahlen & Fakten

Adresse: Knockando , Morayshire AB38 7RT
Gegründet: 1898 von John Thomson    
Status:    aktiv        
Besitzer: Diageo
Kapazität: ca. 1.400.000 Liter
2 wash stills (10.800 l)
2 spirit stills (7.000 l)
Wasser:    Cardnach Spring
Visitor Centre:    -
Telefon: +44 (0)1340 / 882000
Website: www.malts.com

Übersetzung: Schwarzer Hügel                 Region: Speyside Große Oper in Großbritannien. Im Jahr... mehr erfahren »
Fenster schließen
Knockando

Übersetzung: Schwarzer Hügel                
Region: Speyside


Große Oper in Großbritannien.

Im Jahr 1749 kommt der junge Italiener Giacomo Justerini von Bologna nach England – der Liebe wegen. Er folgt der italienischen Opernsängerin Margerita Bellino, in die er unsterblich verliebt ist. Leider erwidert die Künstlerin seine Zuneigung nicht. Und so begibt sich Giacomo 1760 mit gebrochenem Herzen wieder zurück nach Bologna. Vorher allerdings legt er den Grundstein für ein Stück schottische Whiskygeschichte. 
Er gründet in London zusammen mit seinem Kompagnon George Johnson einen Importhandel für Weine und Liköre. Nicht zuletzt dank des Likörrezepts seines Onkels hat Justerini schnell Erfolg und wird bald zum führenden Lieferanten des britischen Hochadels, darunter auch König George III. Aus dem königlichen Lieferanten „Johnson und Justerini“ – deren Sortiment seit 1779 Scotch Whisky einschließt - wird 1831 „Justerini & Brooks“, kurz: J&B.
Was das mit Knockando zu tun hat? Die Geschichte der Destillerie ist untrennbar verwoben mit der von J&B. Der Knockando Malt ist von Beginn an bis heute das Herzstück des weltweit erfolgreichen Blends “J&B Rare“. Die Brennerei gehört außerdem seit Jahrzehnten denselben Eigentümern wie Justerini & Brooks. 


Ein bisschen Geschichte

Die Knockando-Destillerie wurde 1898 von John Thomson gegründet. Schon zwei Jahre nach der Eröffnung wurde Knockando wieder geschlossen. 1904 übernahm W. & A. Gilbey Ltd. die Brennerei. Durch Zusammenschluss mit den United Vintners entstanden 1962 die International Distillers & Vintners (IDV), denen unter anderem Justerini & Brooks gehört.
1969 wurde die Brennerei grundlegend renoviert, die Zahl der Brennblasen von zwei auf vier verdoppelt. Im Jahr 1975 ging Knockando an die Grand Metropolitan Gruppe. 
Seit der Fusion von Grand Metropolitan mit Guinness gehört Knockando zum daraus entstandenen Unternehmen Diageo und zählt heute zu deren erweiterter Classic Malts-Serie.


Was habe ich da eigentlich im Glas?

Der Knockando Malt ist ein eher feiner, weicher Speyside-Vertreter mit deutlich fruchtigen Noten und einem zart nussigem Aroma.


3 Gründe, Knockando zu lieben

1)    Weil der Malt große Oper ist.
2)    Weil er aber auch die leisen Töne beherrscht.
3)    Weil der „Schwarze Hügel“ so golden leuchtet.

 

Der eine Dram für die einsame Insel

Die 18-jährige Originalabfüllung bietet rundum gelungenen Speyside-Genuss. Alles da, alles fein ausgewogen.


Zahlen & Fakten

Adresse: Knockando , Morayshire AB38 7RT
Gegründet: 1898 von John Thomson    
Status:    aktiv        
Besitzer: Diageo
Kapazität: ca. 1.400.000 Liter
2 wash stills (10.800 l)
2 spirit stills (7.000 l)
Wasser:    Cardnach Spring
Visitor Centre:    -
Telefon: +44 (0)1340 / 882000
Website: www.malts.com

Topseller
- Knockando 12 Jahre 2002 43%vol. 0,7l
28,90 € *
(41,29 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Mit Farbstoff
- Knockando 18 Jahre 1994 43%vol. 0,7l
56,90 € *
(81,29 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
-
Knockando 12 Jahre 2002 43%vol. 0,7l
Der elegante Speysider von Knockando - abgefüllt mit einem Alter von 12 Jahren - destilliert im Jahr 2002. Aroma: cremiges Malz und frische Sommerfrüchte - vor allem schwarze Johannisbeere, im Hintergrund etwas Rauch Geschmack: zu den...
28,90 € *
(41,29 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Mit Farbstoff
-
Knockando 18 Jahre 1994 43%vol. 0,7l
Die 1898 gegründete Destillerie gehört zu Justerini & Brooks und wird erst seit 1977 international vermarktet. Der Großteil der Produktion geht in die Blends von J & B. Die Speyside-Destillerie produziert einen weichen, eleganten Malt....
56,90 € *
(81,29 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Zuletzt angesehen