Glendronach

Übersetzung: Tal des Dronach (Flussname)                

Region: Speyside


Wie aus Glendronach GlenDronach wurde.


Glendronach ist eine altehrwürdige Destillerie, deren Malt allseits hohe Anerkennung findet. Dennoch war die Brennerei im Laufe ihres wechselvollen Lebens immer wieder mal stillgelegt und stand oft kurz vor dem endgültigen Aus. Seit Glendronach aber 2008 von der jungen BenRiach Distillery Company Ltd um Master Blender Billy Walker übernommen wurde, scheinen bessere Zeiten anzubrechen. Es gibt interessante neue Abfüllungen, ein schön renoviertes Visitor Center – und eine neue Schreibweise: GlenDronach. Mit großem „D“. So, wie auch schon die Destillerie Benriach seit Übernahme durch Billy Walker „BenRiach“ heißt. Vielleicht eine Art Markenzeichen, das die Aufmerksamkeit erhöhen soll? Wir warten jedenfalls gespannt, ob aus der Brennerei Glenglassaugh, die 2013 von den BenRiach Distillers übernommen wurde, demnächst „GlenGlassaugh“ wird. Bis dahin bleiben wir bei den traditionellen Schreibweisen. 

Ein bisschen Geschichte


Glendronach wurde 1826 von James Allardice (auch: „Allardes“) gegründet und bereits elf Jahre später zu großen Teilen bei einem Brand zerstört. Die Destillerie wechselte in den folgenden Jahrzehnten häufig die Besitzer und war oft von Schließung bedroht. 1920 ging Glendronach an Captain Charles Grant, einen der Söhne von William Grant, dem Gründer von Glenfiddich. 
1960 übernahm Wm Teacher & Sons die Brennerei, die 1996 auf Weisung des Mutterkonzerns Allied Domecq vorübergehend stillgelegt wurde. Ab 2002 wurde, wenn auch nicht mit voller Kapazität, wieder produziert. 
2005 wurde Glendronach an Pernod Ricard verkauft, wegen Renovierung geschlossen und im September des Jahres wieder eröffnet. 
Drei Jahre später übernahm die Benriach Distillery Co. Ltd. Glendronach als zweite Brennerei nach Benriach. Seitdem produziert Glendronach/GlenDronach wieder durchgehend.

Was habe ich da eigentlich im Glas?


Stellen Sie sich vor, Sie naschen auf der Couch vor dem Kamin Zartbitterschokolade, eingekuschelt in eine dicke, warme Wolldecke. So ist Glendronach. Üppig, weich, wärmend, mit deutlicher, dunkler Sherrynote. 

3 Gründe, Glendronach zu lieben


1)    Weil man den warmen, üppigen Malt einfach nicht nicht lieben kann.
2)    Weil für den Genuss die Schreibweise egal ist.
3)    Weil funkelndes, dunkles Bernstein so schön aussieht.

Der eine Dram für die einsame Insel


Sollte es jemanden geben, dem der 15-jährige aus dem Oloroso Sherry-Fass nicht schmeckt, dann haben wir ihn bisher noch nicht getroffen.

Zahlen & Fakten


Adresse: Forgue by Huntly , Aberdeenshire , AB54 6DB
Gegründet: 1826 von James Allardice    
Status:    aktiv        
Besitzer: The Benriach Distillery Company Ltd.
Kapazität: ca. 1.400.000 Liter
2 wash stills (x l)
2 spirit stills (x l)
Wasser:    Dronac Burn
Visitor Centre:    Ja
Telefon: +44 (0)1466 / 730 202
Website: www.glendronachdistillery.com

 

Übersetzung: Tal des Dronach (Flussname)                 Region: Speyside Wie aus Glendronach GlenDronach wurde.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Glendronach

Übersetzung: Tal des Dronach (Flussname)                

Region: Speyside


Wie aus Glendronach GlenDronach wurde.


Glendronach ist eine altehrwürdige Destillerie, deren Malt allseits hohe Anerkennung findet. Dennoch war die Brennerei im Laufe ihres wechselvollen Lebens immer wieder mal stillgelegt und stand oft kurz vor dem endgültigen Aus. Seit Glendronach aber 2008 von der jungen BenRiach Distillery Company Ltd um Master Blender Billy Walker übernommen wurde, scheinen bessere Zeiten anzubrechen. Es gibt interessante neue Abfüllungen, ein schön renoviertes Visitor Center – und eine neue Schreibweise: GlenDronach. Mit großem „D“. So, wie auch schon die Destillerie Benriach seit Übernahme durch Billy Walker „BenRiach“ heißt. Vielleicht eine Art Markenzeichen, das die Aufmerksamkeit erhöhen soll? Wir warten jedenfalls gespannt, ob aus der Brennerei Glenglassaugh, die 2013 von den BenRiach Distillers übernommen wurde, demnächst „GlenGlassaugh“ wird. Bis dahin bleiben wir bei den traditionellen Schreibweisen. 

Ein bisschen Geschichte


Glendronach wurde 1826 von James Allardice (auch: „Allardes“) gegründet und bereits elf Jahre später zu großen Teilen bei einem Brand zerstört. Die Destillerie wechselte in den folgenden Jahrzehnten häufig die Besitzer und war oft von Schließung bedroht. 1920 ging Glendronach an Captain Charles Grant, einen der Söhne von William Grant, dem Gründer von Glenfiddich. 
1960 übernahm Wm Teacher & Sons die Brennerei, die 1996 auf Weisung des Mutterkonzerns Allied Domecq vorübergehend stillgelegt wurde. Ab 2002 wurde, wenn auch nicht mit voller Kapazität, wieder produziert. 
2005 wurde Glendronach an Pernod Ricard verkauft, wegen Renovierung geschlossen und im September des Jahres wieder eröffnet. 
Drei Jahre später übernahm die Benriach Distillery Co. Ltd. Glendronach als zweite Brennerei nach Benriach. Seitdem produziert Glendronach/GlenDronach wieder durchgehend.

Was habe ich da eigentlich im Glas?


Stellen Sie sich vor, Sie naschen auf der Couch vor dem Kamin Zartbitterschokolade, eingekuschelt in eine dicke, warme Wolldecke. So ist Glendronach. Üppig, weich, wärmend, mit deutlicher, dunkler Sherrynote. 

3 Gründe, Glendronach zu lieben


1)    Weil man den warmen, üppigen Malt einfach nicht nicht lieben kann.
2)    Weil für den Genuss die Schreibweise egal ist.
3)    Weil funkelndes, dunkles Bernstein so schön aussieht.

Der eine Dram für die einsame Insel


Sollte es jemanden geben, dem der 15-jährige aus dem Oloroso Sherry-Fass nicht schmeckt, dann haben wir ihn bisher noch nicht getroffen.

Zahlen & Fakten


Adresse: Forgue by Huntly , Aberdeenshire , AB54 6DB
Gegründet: 1826 von James Allardice    
Status:    aktiv        
Besitzer: The Benriach Distillery Company Ltd.
Kapazität: ca. 1.400.000 Liter
2 wash stills (x l)
2 spirit stills (x l)
Wasser:    Dronac Burn
Visitor Centre:    Ja
Telefon: +44 (0)1466 / 730 202
Website: www.glendronachdistillery.com

 

Topseller
- Glendronach 12 Jahre 43%vol. 0,7l
32,90 € *
(47,00 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
- Glendronach 21 Jahre Parliament 48%vol. 0,05l
11,90 € *
(23,80 €* pro 100ml)
Inhalt: 50ml
Ohne Farbstoff
- Glendronach 12 Jahre 43%vol. 0,05l
5,90 € *
(11,80 €* pro 100ml)
Inhalt: 50ml
Ohne Farbstoff
- Glendronach 18 Jahre Allardice (Oloroso Cask)...
74,90 € *
(107,00 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
- Glendronach Peated 46%vol. 0,7l
39,90 € *
(57,00 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
- Glendronach 8 Jahre Hielan 46%vol. 0,7l
31,90 € *
(45,57 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
-
Glendronach Peated 46%vol. 0,7l
Glendronach's getorfter Single Malt Whisky, zunächst gelagert in exBourbon-Fässern, anschliessend in exOloroso- und ex Pedro Ximenez-Sherryfässern. Aroma: reife Stachelbeeren mit Zimt und Zucker, dazu etwas Zitrusfrucht - dann delikate...
39,90 € *
(57,00 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
-
Glendronach 21 Jahre Parliament 48%vol. 0,05l
Der 21-jährige Glendronach Parliament reift für 21 Jahre in ausgesuchten exOloroso- und exPedro Ximenez-Sherry-Fässern. Zum Probieren in der kleinen 50ml-Flasche. Aroma: delikater Mix aus reifen Herbstfrüchten - besonders Brombeeren und...
11,90 € *
(23,80 €* pro 100ml)
Inhalt: 50ml
Ohne Farbstoff
-
Glendronach 12 Jahre 43%vol. 0,05l
Die kleine Probierflasche von Glendronach's 12-jährigem, gereift in spanischen Pedro-Ximenez- und Oloroso-Sherry-Fässern. Aroma: ein süßer Whisky mit Aromen cremiger Vanille, Spuren von Ingwer und Herbstfrüchten Geschmack: reichhaltig,...
5,90 € *
(11,80 €* pro 100ml)
Inhalt: 50ml
Ohne Farbstoff
-
Glendronach 8 Jahre Hielan 46%vol. 0,7l
Glendronachs 8-jähriger Hielan (gälisch - Dialekt im Nordosten Schottlands - übersetzt: Highland/Hochland) reifte in exBourbon- und exSherryfässern. Abgefüllt ohne Kältefiltrierung und ohne Farbstoffe zeigt diese Abfüllung alle...
31,90 € *
(45,57 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
-
Glendronach 18 Jahre Allardice (Oloroso Cask)...
Glendronach's 18-jähriger ist ein Highland-Malt, gereift ausschliesslich in spanischen Oloroso-Sherry-Fässern. Benannt nach dem Gründer der Destillerie - Mr James Allardice (1780-1849) Ausgeprägte süße Aromen von Toffee, Fruchtkompott...
74,90 € *
(107,00 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
-
Glendronach 12 Jahre 43%vol. 0,7l
Glendronach's 12-jähriger ist ein Highland-Malt, gereift in spanischen Pedro-Ximenez- und Oloroso-Sherry-Fässern. Aroma: ein süßer Whisky mit Aromen cremiger Vanille, Spuren von Ingwer und Herbstfrüchten Geschmack: reichhaltig, cremig...
32,90 € *
(47,00 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Zuletzt angesehen