Glen Grant

Übersetzung: Tal der Grants                        

Region: Speyside


Da konnte ja nichts schief gehen.


Die Brüder John und James Grant, die Glen Grant1840 gründeten, brachten zwei aüßerst nützliche Qualifikationen für das Betreiben einer Destillerie mit. Beide waren  erfolgreiche Schwarzbrenner und Schmuggler – und James darüber hinaus auch Rechtsanwalt. Sehr praktisch. Und tatsächlich hatte die neue Brennerei von Anfang an Erfolg. Schon 1897 wurde auf der anderen Straßenseite „Glen Grant 2“ errichtet, um die große Nachfrage zu befriedigen. Glen Grant 2 wurde später zu „Caperdonich“ und Glen Grant einer der ersten Malt Whiskys, die international vermarktet wurden.


Ein bisschen Geschichte


1840 von den Brüdern John und James Grant gegründet, war Glen Gran die erste der fünf Destillerien in Rothes. 
Nach dem Tod der Brüder übernahm der Sohn von James Grant 1872 die Destillerie. 1898 ersetzte er die ursprünglichen Floormaltings durch Drummaltings und erbaute auf der anderen Straßenseite Caperdonich die damals noch Glen Grant No. 2 hieß. 
Die beiden Brennereien waren bis zur ersten Schließung von Glen Grant No. 2 1902 durch eine Pipeline verbunden. Die Brennerei wurde 1973 von vier auf sechs und 1977 von den neuen Eigentümern Seagram auf acht Brennblasen erweitert. Von 2001 bis Ende 2005 gehörte die Brennerei zu Pernod Ricard nach der Übernahme von Allied Domecq musste die Destillerie aber aus wettbewerbsrechtlichen Gründen verkauft werden. Neuer Besitzer ist die Campari Group.


Was habe ich da eigentlich im Glas?


Man darf sich nicht täuschen lassen: Die noch recht jungen, hellen Abfüllungen, die einige vielleicht aus dem gut sortierten Supermarkt kennen, zeigen im Grunde nicht das wahre Gesicht von Glen Grant. Die reiferen Malts sind oft von dunklem Gold, voll und warm. Ein sehr weicher, eleganter Speyside-Repräsentant.


3 Gründe, Glen Grant zu lieben


4)    Weil es kein Zufall ist, dass Glen Grant populär ist
5)    Weil das Whiskystädtchen Rothes nicht Rothes wäre ohne Glen Grant
6)    Weil Glen Grant vielseitiger ist, als mancher denkt.

 

Der eine Dram für die einsame Insel


Er ist zwar alles andere als typisch, aber einfach ein Erlebnis: der 22-jährige aus der Reihe "The Single Malts of Scotland“ zeigt mit Rauch und viel Kraft, was Glen Grant auch sein kann.

 

Zahlen & Fakten


Adresse: Elgin Road, Rothes, Banffshire AB38 7BS
Gegründet: 1840 von John & James Grant    
Status:    aktiv        
Besitzer: Campari Group
Kapazität: ca. 6.000.000 Liter
4 wash stills (22.730 l)
4 spirit stills (11.547 l)
Wasser:    Caperdonich Well und Glen Grant Burn
Visitor Centre:    Ja
Telefon: +44 (0)1340 832118
Website: www.glengrant.com

Übersetzung: Tal der Grants                         Region: Speyside Da konnte ja nichts... mehr erfahren »
Fenster schließen
Glen Grant

Übersetzung: Tal der Grants                        

Region: Speyside


Da konnte ja nichts schief gehen.


Die Brüder John und James Grant, die Glen Grant1840 gründeten, brachten zwei aüßerst nützliche Qualifikationen für das Betreiben einer Destillerie mit. Beide waren  erfolgreiche Schwarzbrenner und Schmuggler – und James darüber hinaus auch Rechtsanwalt. Sehr praktisch. Und tatsächlich hatte die neue Brennerei von Anfang an Erfolg. Schon 1897 wurde auf der anderen Straßenseite „Glen Grant 2“ errichtet, um die große Nachfrage zu befriedigen. Glen Grant 2 wurde später zu „Caperdonich“ und Glen Grant einer der ersten Malt Whiskys, die international vermarktet wurden.


Ein bisschen Geschichte


1840 von den Brüdern John und James Grant gegründet, war Glen Gran die erste der fünf Destillerien in Rothes. 
Nach dem Tod der Brüder übernahm der Sohn von James Grant 1872 die Destillerie. 1898 ersetzte er die ursprünglichen Floormaltings durch Drummaltings und erbaute auf der anderen Straßenseite Caperdonich die damals noch Glen Grant No. 2 hieß. 
Die beiden Brennereien waren bis zur ersten Schließung von Glen Grant No. 2 1902 durch eine Pipeline verbunden. Die Brennerei wurde 1973 von vier auf sechs und 1977 von den neuen Eigentümern Seagram auf acht Brennblasen erweitert. Von 2001 bis Ende 2005 gehörte die Brennerei zu Pernod Ricard nach der Übernahme von Allied Domecq musste die Destillerie aber aus wettbewerbsrechtlichen Gründen verkauft werden. Neuer Besitzer ist die Campari Group.


Was habe ich da eigentlich im Glas?


Man darf sich nicht täuschen lassen: Die noch recht jungen, hellen Abfüllungen, die einige vielleicht aus dem gut sortierten Supermarkt kennen, zeigen im Grunde nicht das wahre Gesicht von Glen Grant. Die reiferen Malts sind oft von dunklem Gold, voll und warm. Ein sehr weicher, eleganter Speyside-Repräsentant.


3 Gründe, Glen Grant zu lieben


4)    Weil es kein Zufall ist, dass Glen Grant populär ist
5)    Weil das Whiskystädtchen Rothes nicht Rothes wäre ohne Glen Grant
6)    Weil Glen Grant vielseitiger ist, als mancher denkt.

 

Der eine Dram für die einsame Insel


Er ist zwar alles andere als typisch, aber einfach ein Erlebnis: der 22-jährige aus der Reihe "The Single Malts of Scotland“ zeigt mit Rauch und viel Kraft, was Glen Grant auch sein kann.

 

Zahlen & Fakten


Adresse: Elgin Road, Rothes, Banffshire AB38 7BS
Gegründet: 1840 von John & James Grant    
Status:    aktiv        
Besitzer: Campari Group
Kapazität: ca. 6.000.000 Liter
4 wash stills (22.730 l)
4 spirit stills (11.547 l)
Wasser:    Caperdonich Well und Glen Grant Burn
Visitor Centre:    Ja
Telefon: +44 (0)1340 832118
Website: www.glengrant.com

Topseller
- Glen Grant 10 Jahre 40%vol. 0,7l
26,90 € *
(38,43 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Mit Farbstoff
- Glen Grant - The Major's Reserve 40%vol. 0,7l
17,90 € *
(25,57 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Mit Farbstoff
- Glen Grant - The Major's Reserve 40%vol. 0,7l -...
16,90 € *
(24,14 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Mit Farbstoff
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
-
Glen Grant 10 Jahre 40%vol. 0,7l
Ausgezeichnet als Single Malt of the year 2016 (multiple Casks) in Jim Murray's Whisky Bible 2016 Der Klassiker aus der schottischen Speyside-Destillerie Glen Grant - ein fruchtig-süßer Single Malt, sehr schön ausbalanciert und weich im...
26,90 € *
(38,43 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Mit Farbstoff
-
Glen Grant - The Major's Reserve 40%vol. 0,7l
Ein fruchtig-frischer Single Malt Whisky aus der schottischen Speyside-Destillerie Glen Grant. Aroma: weiche fruchtige Aromen von reifen Äpfeln, dazu frische Vanille und leicht würzige Töne Geschmack: fruchtig-frisch im Geschmack -...
17,90 € *
(25,57 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Mit Farbstoff
-
Glen Grant - The Major's Reserve 40%vol. 0,7l -...
Der Einsteiger aus dem Hause Glen Grant - ein eleganter, leichter Speyside Single Malt. Aroma: delikate Aromen von reifen Äpfeln, etwas Vanille - leicht würzig Geschmack: frisch im Geschmack, kräftige Vanilletöne, wieder die Äpfel -...
16,90 € *
(24,14 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Mit Farbstoff
Zuletzt angesehen