Glen Garioch

Übersetzung: Tal des Garioch        

Region: (Östliche) Highlands


Ganz schön fortschrittlich für das Alter.

Die Glen Garioch Distillery wurde bereits 1798 gegründet. Damit zählt sie zu den ältesten Brennereien in Schottland. Und sie ist seit einigen Jahren auch - nachdem Glenugie und Glenury-Royal geschlossen wurden - die östlichste. So alt Glen Garioch aber auch ist und so wenig modern das kleine Städtchen Oldmeldrum wirkt: Man zeigt sich hier recht fortschrittlich. Schon seit 1982 nutzt die Destillerie Erdgas aus der Nordsee zur Erhitzung der Stills. So spart man rund zwanzig Prozent der Energiekosten. Und die bei der Destillation entstehende Abwärme wird effektiv genutzt: Man beheizt damit Gewächshäuser in denen Tomaten gezüchtet werden.
Übrigens: Wer in dem kleinen Ort Oldmeldrum nach der Destillerie sucht, sollte wissen, dass sich der Name nicht "Glenngärrioch" spricht. Sondern "Glenngierie".
 

Ein bisschen Geschichte

Glen Garioch wurde wahrscheinlich im Jahr 1797 gegründet. Allerdings wurde eine Destillerie mit Namen Glen Garioch schon 1785 in der Zeitung "The Aberdeen Journal" erwähnt. Die Brennerei liegt zentral mitten in dem Dorf Oldmeldrum. In der über 200-jährigen Geschichte von Glen Garioch gab es zahlreiche Besitzerwechsel und zeitweilige Schließungen, von denen hier nur einige der wichtigsten genannt werden sollen. 1937 ging die Brennerei an die Distillers Company Limited (DCL). 1968 wurde Glen Garioch geschlossen, vor allem auch, weil es immer wieder Probleme mit der Wasserbeschaffung gab. 1970 kaufte Stanley P. Morrison Ltd die Destillerie und nahm 1973 nach umfassender Renovierung die Produktion wieder auf. Das Problem der Wasserversorgung wurde durch das Anlegen eines Tiefbrunnens in einem benachbarten Feld gelöst.
1978 erhöhte man die Anzahl der Brennblasen von zwei auf vier. 1994 wurde Morrison Bowmore Distillers Ltd (die aus Stanley P. Morrison Ltd hervorgingen) von der japanischen Suntory Gruppe übernommen. Nur ein Jahr später wurde die Destillerie geschlossen. Erst im August 1997 startete die Produktion bei Glen Garioch wieder und läuft seitdem ohne Unterbrechung. Glen Garioch besitzt als eine der wenigen Destillerien noch eigene Malzböden, die allerdings nicht mehr genutzt werden. 
 

Was habe ich da eigentlich im Glas?

Glen Garioch hat unter den fruchtigen Noten einen recht kräftigen Körper und die meisten Abfüllungen sind für einen Highland Malt ungewöhnlich rauchig. Das liegt daran, dass das Malz hier mit Torf aus dem nahgelegenen New Pitsligo-Moor getorft wird. 
 

3 Gründe, Glen Garioch zu lieben

1) Weil Torf sich auch in den Highlands gut macht.

2) Weil man mit der korrekten Aussprache des Namens richtig Eindruck machen kann.

3) Weil Glen Garioch tapfer die Fahne der östlichen Highlands hochhält.


Der eine Dram für die einsame Insel

Die 12-jährige Originalabfüllung zeigt, was alles in Glen Garioch steckt: Heide, Würzigkeit, Eichenholz, dazu fruchtige Süße und eine 
zwar zarte, aber deutliche Torfnote. Ein Malt, in dem es wirklich einiges zu entdecken gibt.


Zahlen & Fakten

Adresse: Oldmeldrum, Inverurie, Aberdeenshire AB51 0ES

Gegründet: 1797 von Thomas Simpson

Status: aktiv

Besitzer: Morrison Bowmore (Suntory)

Kapazität: ca. 1.000.000 Liter

2 wash stills (zur Zeit jedoch nur eine in Betrieb, 20.000 l)

1 spirit still (11.000 l)

Wasser: Aus einem eigenen Tiefbrunnen

Visitor Centre: ja

Telefon: +44 (0)1651 - 873450

Website: www.glengarioch.com

Übersetzung: Tal des Garioch         Region: (Östliche) Highlands Ganz schön fortschrittlich für das Alter. Die Glen Garioch... mehr erfahren »
Fenster schließen
Glen Garioch

Übersetzung: Tal des Garioch        

Region: (Östliche) Highlands


Ganz schön fortschrittlich für das Alter.

Die Glen Garioch Distillery wurde bereits 1798 gegründet. Damit zählt sie zu den ältesten Brennereien in Schottland. Und sie ist seit einigen Jahren auch - nachdem Glenugie und Glenury-Royal geschlossen wurden - die östlichste. So alt Glen Garioch aber auch ist und so wenig modern das kleine Städtchen Oldmeldrum wirkt: Man zeigt sich hier recht fortschrittlich. Schon seit 1982 nutzt die Destillerie Erdgas aus der Nordsee zur Erhitzung der Stills. So spart man rund zwanzig Prozent der Energiekosten. Und die bei der Destillation entstehende Abwärme wird effektiv genutzt: Man beheizt damit Gewächshäuser in denen Tomaten gezüchtet werden.
Übrigens: Wer in dem kleinen Ort Oldmeldrum nach der Destillerie sucht, sollte wissen, dass sich der Name nicht "Glenngärrioch" spricht. Sondern "Glenngierie".
 

Ein bisschen Geschichte

Glen Garioch wurde wahrscheinlich im Jahr 1797 gegründet. Allerdings wurde eine Destillerie mit Namen Glen Garioch schon 1785 in der Zeitung "The Aberdeen Journal" erwähnt. Die Brennerei liegt zentral mitten in dem Dorf Oldmeldrum. In der über 200-jährigen Geschichte von Glen Garioch gab es zahlreiche Besitzerwechsel und zeitweilige Schließungen, von denen hier nur einige der wichtigsten genannt werden sollen. 1937 ging die Brennerei an die Distillers Company Limited (DCL). 1968 wurde Glen Garioch geschlossen, vor allem auch, weil es immer wieder Probleme mit der Wasserbeschaffung gab. 1970 kaufte Stanley P. Morrison Ltd die Destillerie und nahm 1973 nach umfassender Renovierung die Produktion wieder auf. Das Problem der Wasserversorgung wurde durch das Anlegen eines Tiefbrunnens in einem benachbarten Feld gelöst.
1978 erhöhte man die Anzahl der Brennblasen von zwei auf vier. 1994 wurde Morrison Bowmore Distillers Ltd (die aus Stanley P. Morrison Ltd hervorgingen) von der japanischen Suntory Gruppe übernommen. Nur ein Jahr später wurde die Destillerie geschlossen. Erst im August 1997 startete die Produktion bei Glen Garioch wieder und läuft seitdem ohne Unterbrechung. Glen Garioch besitzt als eine der wenigen Destillerien noch eigene Malzböden, die allerdings nicht mehr genutzt werden. 
 

Was habe ich da eigentlich im Glas?

Glen Garioch hat unter den fruchtigen Noten einen recht kräftigen Körper und die meisten Abfüllungen sind für einen Highland Malt ungewöhnlich rauchig. Das liegt daran, dass das Malz hier mit Torf aus dem nahgelegenen New Pitsligo-Moor getorft wird. 
 

3 Gründe, Glen Garioch zu lieben

1) Weil Torf sich auch in den Highlands gut macht.

2) Weil man mit der korrekten Aussprache des Namens richtig Eindruck machen kann.

3) Weil Glen Garioch tapfer die Fahne der östlichen Highlands hochhält.


Der eine Dram für die einsame Insel

Die 12-jährige Originalabfüllung zeigt, was alles in Glen Garioch steckt: Heide, Würzigkeit, Eichenholz, dazu fruchtige Süße und eine 
zwar zarte, aber deutliche Torfnote. Ein Malt, in dem es wirklich einiges zu entdecken gibt.


Zahlen & Fakten

Adresse: Oldmeldrum, Inverurie, Aberdeenshire AB51 0ES

Gegründet: 1797 von Thomas Simpson

Status: aktiv

Besitzer: Morrison Bowmore (Suntory)

Kapazität: ca. 1.000.000 Liter

2 wash stills (zur Zeit jedoch nur eine in Betrieb, 20.000 l)

1 spirit still (11.000 l)

Wasser: Aus einem eigenen Tiefbrunnen

Visitor Centre: ja

Telefon: +44 (0)1651 - 873450

Website: www.glengarioch.com

Topseller
- Glen Garioch 15 Jahre Sherry Cask 53,7%vol. 0,7l
89,90 € *
(128,43 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
- Glen Garioch Founder's Reserve 48%vol. 0,7l
31,90 € *
(45,57 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Mit Farbstoff
- Glen Garioch 12 Jahre 48%vol. 0,7l
36,90 € *
(52,71 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Mit Farbstoff
- Glen Garioch 24 Jahre 1990/2015 A.D. Rattray...
104,90 € *
(149,86 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
-
Glen Garioch 15 Jahre Sherry Cask 53,7%vol. 0,7l
Ein 15-jähriger Single Malt Whisky aus der schottischen Speyside-destillerie Glen Garioch - ausschliesslich gereift in ehemaligen spanischen Oloroso Sherryfässern. Aroma: frisch gebackenes und gebuttertes Gebäck mit Sultaninen, Zimt und...
89,90 € *
(128,43 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
-
Glen Garioch 24 Jahre 1990/2015 A.D. Rattray...
Dieser Highlander reifte über 24 Jahre in einem exBourbon Hogshead, bevor A.D. Rattray ihn exklusiv für den deutschen Importeur am 31.08.2015 auf 224 Flaschen abfüllte. Aroma: Sommerfrüchte, vor allem Nektarinen und Pfirsiche - dazu...
104,90 € *
(149,86 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
-
Glen Garioch Founder's Reserve 48%vol. 0,7l
Glen Garioch wurde 1798 in den östlichen Highlands gegründet. Die Destillerie gehört seit 1970 der Familie Morrison (Bowmore). Glen Garioch ruhte von 1995 bis 1997. Seit 1997 wird hier durchgängig produziert und man hat sogar die alten...
31,90 € *
(45,57 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Mit Farbstoff
-
Glen Garioch 12 Jahre 48%vol. 0,7l
Glen Garioch produziert für Highland-Verhältnisse einen recht torfigen Malt. Bourbon- und Sherry-Fässer finden sich im 12-jährigen Single Malt Whisky von Glen Garioch wieder. Aroma: ausgeprägte Aromen von frischer Heide, gestampften...
36,90 € *
(52,71 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Mit Farbstoff
Zuletzt angesehen