Balmenach

Übersetzung: Siedlung in der Mitte
Region: Speyside


Reden wir mal über etwas anderes.

Seit 1824 wird bei Balmenach Malt Whisky hergestellt. Dieser Malt ist wunderbar rund und aller Ehren wert. Trotzdem wollen wir uns an dieser Stelle einer „Nebentätigkeit“ der Destillerie widmen. Seit 2009 wird hier nämlich auch Gin produziert. Der trägt den schönen Namen Caorunn (gälisch für Vogelbeere) und ist hoch interessant. Für die aufwendige Herstellung hat man eigens eine Gin Still aus den 1920ern im alten Filling Room installiert. Der Alkohol durchläuft hier in einer sogenannten „Berry Chamber“ fünf Ebenen mit insgesamt 11 verschiedenen Kräutern und Pflanzen. Neben der namensgebenden Vogelbeere und der Gin-typischen Wacholderbeere sind das z.B. auch Heide, Apfel, Zimtrinde und Koriander. 
Das Ergebnis ist ausgesprochen lecker – und gar nicht so leicht zu bekommen. Denn der Small Batch Gin wird nur in geringer Menge produziert. Schließlich hat man bei Balmenach ja auch noch einen Hauptberuf...


Ein bisschen Geschichte

Die Brennerei wurde wahrscheinlich 1824 von James McGregor gegründet. 1897 gründeten McGregors Nachfahren die Balmenach Glenlivet Distillery Company als Betreiber der Destillerie. 1922 wurde Balmenach an ein Konsortium aus James Watson, Peter Dawson und MacDonald Green verkauft. Das wurde 1925 Teil der Distillers Company Limited (DCL), die ihrerseits 1930 die Lizenz an die Scottish Malt Distillers (SMD) übertrug.
Von 1941 bis 1947 war Balmenach geschlossen. 1962 erweiterte man die Anzahl der Brennblasen von vier auf sechs. 1964 wurden die traditionellen Floor Maltings durch eine Saladin Box ersetzt, mit der man bis in die 80er Jahre selbst Malz herstellte. 1987 übernahmen United Distillers (UD) die Brennerei. Im Mai 1993 wurde Balmenach geschlossen. Inver House Distillers kauften die Destillerie Ende 1997 und starteten am 2. März 1998 die Produktion wieder. 
Seit 2009 wird bei Balmenach neben dem Malt auch ein Gin namens Caorunn in geringer Menge hergestellt.


Was habe ich da eigentlich im Glas?

Der Malt Whisky von Balmenach hat einen vollen, sherrytönigen Körper mit Noten von Heidehonig und einem weichen, langen Nachklang. 
Zum Gin: siehe „Der eine Dram...“ weiter unten.


3 Gründe, Balmenach zu lieben

1) Weil der Malt wunderbar ist.
2) Weil der Gin wunderbar ist.
3) Weil nicht viele beides können.


Der eine Dram für die einsame Insel

Wir sind ja eigentlich eingefleischte Malt Whisky Fans, aber wenn wir schon über Balmenachs außergewöhnliche Nebentätigkeit berichten: Probieren Sie mal den Caorunn Gin. Der überzeugt mit blumigen Aromen, Zitrusfrische, einer würzig-pikanten Note und zarter Süße.
 

Zahlen & Fakten

Adresse: Cromdale, Morayshire PH26 3PF
Gegründet: 1824 von James McGregor
Status: aktiv
Besitzer: Inver House Distillers Ltd (Thai Beverages plc)
Kapazität: ca. 2.800.000 Liter
3 Wash stills (16.000 l)
3 Spirit stills (10.500 l)
1 Column Still zur Ginherstellung
Wasser: Cromdale Burn
Visitor Centre: -
Telefon: +44 (0)1479 - 872569
Website:  www.inverhouse.com

Übersetzung: Siedlung in der Mitte Region: Speyside Reden wir mal über etwas anderes. Seit 1824 wird bei Balmenach Malt Whisky hergestellt. Dieser Malt ist wunderbar rund... mehr erfahren »
Fenster schließen
Balmenach

Übersetzung: Siedlung in der Mitte
Region: Speyside


Reden wir mal über etwas anderes.

Seit 1824 wird bei Balmenach Malt Whisky hergestellt. Dieser Malt ist wunderbar rund und aller Ehren wert. Trotzdem wollen wir uns an dieser Stelle einer „Nebentätigkeit“ der Destillerie widmen. Seit 2009 wird hier nämlich auch Gin produziert. Der trägt den schönen Namen Caorunn (gälisch für Vogelbeere) und ist hoch interessant. Für die aufwendige Herstellung hat man eigens eine Gin Still aus den 1920ern im alten Filling Room installiert. Der Alkohol durchläuft hier in einer sogenannten „Berry Chamber“ fünf Ebenen mit insgesamt 11 verschiedenen Kräutern und Pflanzen. Neben der namensgebenden Vogelbeere und der Gin-typischen Wacholderbeere sind das z.B. auch Heide, Apfel, Zimtrinde und Koriander. 
Das Ergebnis ist ausgesprochen lecker – und gar nicht so leicht zu bekommen. Denn der Small Batch Gin wird nur in geringer Menge produziert. Schließlich hat man bei Balmenach ja auch noch einen Hauptberuf...


Ein bisschen Geschichte

Die Brennerei wurde wahrscheinlich 1824 von James McGregor gegründet. 1897 gründeten McGregors Nachfahren die Balmenach Glenlivet Distillery Company als Betreiber der Destillerie. 1922 wurde Balmenach an ein Konsortium aus James Watson, Peter Dawson und MacDonald Green verkauft. Das wurde 1925 Teil der Distillers Company Limited (DCL), die ihrerseits 1930 die Lizenz an die Scottish Malt Distillers (SMD) übertrug.
Von 1941 bis 1947 war Balmenach geschlossen. 1962 erweiterte man die Anzahl der Brennblasen von vier auf sechs. 1964 wurden die traditionellen Floor Maltings durch eine Saladin Box ersetzt, mit der man bis in die 80er Jahre selbst Malz herstellte. 1987 übernahmen United Distillers (UD) die Brennerei. Im Mai 1993 wurde Balmenach geschlossen. Inver House Distillers kauften die Destillerie Ende 1997 und starteten am 2. März 1998 die Produktion wieder. 
Seit 2009 wird bei Balmenach neben dem Malt auch ein Gin namens Caorunn in geringer Menge hergestellt.


Was habe ich da eigentlich im Glas?

Der Malt Whisky von Balmenach hat einen vollen, sherrytönigen Körper mit Noten von Heidehonig und einem weichen, langen Nachklang. 
Zum Gin: siehe „Der eine Dram...“ weiter unten.


3 Gründe, Balmenach zu lieben

1) Weil der Malt wunderbar ist.
2) Weil der Gin wunderbar ist.
3) Weil nicht viele beides können.


Der eine Dram für die einsame Insel

Wir sind ja eigentlich eingefleischte Malt Whisky Fans, aber wenn wir schon über Balmenachs außergewöhnliche Nebentätigkeit berichten: Probieren Sie mal den Caorunn Gin. Der überzeugt mit blumigen Aromen, Zitrusfrische, einer würzig-pikanten Note und zarter Süße.
 

Zahlen & Fakten

Adresse: Cromdale, Morayshire PH26 3PF
Gegründet: 1824 von James McGregor
Status: aktiv
Besitzer: Inver House Distillers Ltd (Thai Beverages plc)
Kapazität: ca. 2.800.000 Liter
3 Wash stills (16.000 l)
3 Spirit stills (10.500 l)
1 Column Still zur Ginherstellung
Wasser: Cromdale Burn
Visitor Centre: -
Telefon: +44 (0)1479 - 872569
Website:  www.inverhouse.com

Topseller
- Caorunn - Small Batch Gin 41,8%vol. 0,7l
28,90 € *
(41,29 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
- Balmenach 2006/2014 Refill Sherry Gordon &...
49,90 € *
(71,29 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
-
Balmenach 2006/2014 Refill Sherry Gordon &...
Balmenach liegt im Herzen der schottischen Speyside, in der Nähe von Grantown-on-Spey. Die Destillerie war eine der ersten, die im Jahr 1823 legalisiert wurde. Gordon & MacPhail wählte für diese Abfüllung Refill Sherry Hogsheads und...
49,90 € *
(71,29 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
-
Caorunn - Small Batch Gin 41,8%vol. 0,7l
Dieser exklusive Gin wird in kleinen Mengen in der schottischen Speyside in der Balmenach-Destillerie hergestellt. Verwendet werden 11 ausgewählte Kräuter, sechs klassische Gin-Zutaten, wie Wacholderbeeren, Zimtrinde, Koriander und...
28,90 € *
(41,29 €* pro 1,0l)
Inhalt: 0.7l
Ohne Farbstoff
Zuletzt angesehen