window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-43850283-1', 'auto'); ga('require', 'GTM-KCDD7PG'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000);

Home of Malts ermöglicht nun Bestellungen aus Schweden

Seit Anfang Mai ist es nun möglich Bestellungen auch aus Schweden zu tätigen. Wir freuen uns nun auch den schwedischen Markt zu bedienen und den Zugang zu unseren ausgewählten Produkten aus den Bereichen Whisky, Gin, Rum und anderen edlen Spirituosen zu ermöglichen.

Für viele scheint es eine Selbstverständlichkeit zu sein, dass Produkte innerhalb von Europa ohne Probleme bestellt werden können. Schließlich ist man ja eine Gemeinschaft und der freie Handel sollte ohne Probleme möglich sein.

Im Falle von Alkohol stellt sich die Angelegenheit jedoch ein bißchen anders dar. Jedes europäische Land hat eine eigene Branntweinsteuer. Hinzu kommen natürlich eigene Mehrwertsteuersätze. Bei einem Verkauf von Alkohol gibt es nun das sogenannte Bestimmungslandprinzip. Also müssen die Steuern dort abgeführt werden, wohin das Produkt verkauft bzw. verschickt wird. Ein Händler muss sich hierfür in dem jeweiligen Land registrieren und entsprechend Steuern abführen. Dies haben wir nun für den schwedischen Markt umgesetzt. 

Wir freuen uns also nun unseren schwedischen Kunden den direkten Zugang zu unseren Produkten zu ermöglichen.

 

Photo by Jonathan Brinkhorst on Unsplash

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.